Star Wars: Legion – Regel-Update – Niederhalten

Liebe Star Wars: Legion-Community

Willkommen zum dritten Teil unserer Serie über das neue Legion-Grundregelwerk, welches am voraussichtlich 16.Januar 2023 erscheinen wird. Solltet ihr einen der anderen beiden Artikel verpasst haben, findet ihr diese hier:

 

Im ersten Artikel haben wir euch das Gesamt-Projekt der Entwicklung eines neuen Grundregelwerk vorgestellt und euch einen ersten Ausblick auf die Änderungen bzgl. Sichtlinie und Deckung gegeben. Im zweiten Artikel ist die neue Pass-Mechanik vorgestellt worden.

Im heutigen Artikel werden wir eine Anpassung zu einer der grundlegensten Mechaniken in Star Wars: Legion näher beleuchten: Niederhalten und Panik.

Während der Arbeit am neuen Regelwerk ist uns klar geworden, dass die Mechaniken zu Niederhalten und Panik nicht den Einfluss auf das Spielgeschehen hatten, den wir uns für Star Wars: Legion wünschten, insbesondere in Bezug auf das Missions- und Szenarienspiel. Zu oft gab es Situationen, in denen das Ausschalten von Einheiten der einzige Weg gewesen ist, dem Gegner Siegpunkte zu verweigern oder selbst Siegpunkte zu zu werten, da Niederhalten und Panik einen zu geringen Einfluss auf die Fähigkeit einer Einheit hatten, Punkte zu werten. Außerdem stand die beabsichtigte Funktionalität von Panik im Widerspruch zum Wortlaut der Spielregeln, was zu Unklarheiten und problematischen Interaktionen führte.

Panik wurde nun überarbeitet, um ihre Bedeutung im Szenario-Spiel zu erhöhen und den Spielern zusätzliche Optionen zum Kontern zu geben, die darüber hinausgehen, alle Miniaturen einer Einheit zu eliminieren. Wenn eine Einheit in Panik verfällt, flieht diese nicht mehr vom Schlachtfeld. Dies beseitigt einige Unklarheiten und tiefere Regelprobleme in Bezug darauf, wie Spieler die Bewegung einer in Panik geratenen Einheit genau auflösen. Sobald nun eine Einheit in Panik gerät, kann sie keine Aktionen oder freien Aktionen mehr durchführen. Außerdem lässt eine in Panik geratene Einheit alle Missionsmarker fallen, die sie bei sich trägt. Dann, am Ende ihrer Aktivierung, entfernt sie so viele Niederhalten-Marker, wie ihrem Tapferkeitswert entspricht. Am wichtigsten für viele Szenarien ist, dass Einheiten, die in Panik geraten sind, nicht verwendet werden können, um die Siegbedingungen auf Zielkarten zu erfüllen. Der verbleibende einzelne Truppler, der sich mit einem Haufen Ausweich-Markern hinter einer schweren Deckung verschanzt hat, kann nun durch die richtige Anwendung von Niederhalten und Panik aus dem Szenario eliminiert werden.

Disclaimer

Es folgen einige Vorab-Übersetzungen der aktualisierten Regeln, die noch nicht durch die redaktionelle Prüfung gegangen sind. Das genaue Wording kann sich noch anpassen. Dieser Artikel dient lediglich eurer Information.

Falls eine Einheit nach dem Schritt „Sammeln“, zu Beginn ihres Schritts „Aktivierungen durchführen“, niedergehalten ist, führt diese Einheit in ihrem Schritt „Aktivierungen durchführen“ eine Aktion weniger aus.

Falls eine Einheit ihren Schritt „Aktionen durchführen“ beginnt, während sie in Panik ist, kann sie keine Aktionen oder freie Aktionen durchführen und verliert alle beanspruchten Missionszielmarker, die sie hat. Danach, falls die Einheit keine Aktionen oder freie Aktionen aufgrund von Panik durchgeführt hat, verliert sie am Ende ihrer Aktivierung Niederhalten-Marker in Höhe ihres Tapferkeitswertes.

Einheiten in Panik und Missionzielmarker, die diese Einheit beansprucht hat, können nicht verwendet werden, um Siegbedingungen auf einer Missionzielkarte zu erfüllen.

Dies schließt den heutigen Artikel über Niederhalten und Panik ab. Haltet also schonmal euer Arsenal an niederhaltenden Waffen bereit und freut euch auf den letzten Artikel dieser Reihe.

Im letzten Artikel beleuchten wir Anpassungen zur Bewegung und wie man „weit über dem Gegner stehen kann.“

Vielen Dank für Deine Anfrage

Wir haben Deine Anfrage zur Unterstützung eines OP-Events oder Turniers erhalten. Bei Rückfragen kannst Du Dich gerne an organizedplay-de@asmodee.com wenden.
Viele Grüße,
das Asmodee Germany Organized Play Team